D-Lieferwagen L-7

Ansicht des D-Lieferwagens Type L7 mit Kastenaufbau

Ansicht des D-Lieferwagens Type L7 mit Pritschenaufbau

Ansicht des D-Lieferwagens Type L7 mit Kastenaufbau Ansicht des D-Lieferwagens Type L7 mit Pritschenaufbau

 

Technische Daten


Motorentyp: 1-Zylinder, 4-Takt
Zylinder: Sackzylinder
Kolben: Graugusskolben
Hubraum: 496 cm³
Leistung: 10 PS bei 4200 U/min
Bohrung x Hub: 82 mm x 94 mm
Steuerung: SV (2 Ventile)
Zündung: Magnetzünder von Siemens, Bosch oder Mea
Beleuchtung vorne: 2 Trommelscheinwerfer vorne an der Ladebrücke
Schmierung: Automatisch betätigte Drehschieberpumpe mit Handpumpenergänzung
Verbrauch: ca. 5.5 Liter / 100km
Kupplung: Stahllamellen
Kupplungsbetätigung: Fusswippe links
Getriebe: Schiebeklauen; Gang 1 + 3 über Klauen, Gang 2 über Zahnrad
Kraftübertragung: Primär: Zahnräder, Sekundär: Kette
Vergaser: -
Federung: Blattfedern an der Vorderachse, hinten starr
Rahmen: gepresstes Stahlblech (U-Profil), vernietet
Bremsen: Innenbackenbremsen; 2x vorne mit Fusspedal über Seilzüge; hinten Handbremse über Gestänge
Felgen: Ballonbereifung 27" x 3.85"
Kraftstofftank: mit 12 Liter Inhalt
Sattel: Sesselsitz
Lenker: Lenkrad mit Schneckengetriebe, Lekstange und Spurstange
Auspuff: verlängerter Krümmer mit Schalldämpfung
Werkzeug: Werkzeugfach an linker Seite der Bordwand
Zubehör: Segeltuchverdeck über Pritsche
Blechverdeck über Pritsche
Windschutzscheibe
Verdeck über Führer- und Soziussesselsitz
Tachometer: -
Gewicht: 330 kg
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h
Preis: 1650 Reichsmark
Steuer: 46 RM pro Jahr
Sonstiges: drei Fusspedale
500 kg Nutzlast
Ladefläche: 1900mm x 920mm oder 1600mm x 920mm
Gebläse vor oder seitlich dem Motor
Horn und Hupe: Hella-Ballhupe
Motor- und Rahmennr.: 75001 - 76000 (Bj. 1928 - 1930)
Unterlagen: Merkblatt, ansonsten gleich wie R0/4


Prospekte

D-Rad D-Lieferwagen L7 L-7 Prospekt

Prospekt
D-Lieferwagen L-7
(PDF; 0.6 MB)

 

D-Rad D-Lieferwagen L7 L-7 Prospekt

Prospekt
D-Lieferwagen L-7
(PDF; 1 MB)

 

D-Rad L-7 Lieferwagen ohne Aufbau Chassis Karosserie Dreirad Marktstand

 

Bilder

D-Rad L-7 Lieferwagen ohne Aufbau Chassis Karosserie Dreirad

D-Rad L-7 Lieferwagen mit Planenverdeck Dreirad D-Rad L-7 Lieferwagen ohne Aufbau Chassis Karosserie Dreirad

Zeitungsartikel

MOTOR. März 1929. D-Lieferwagen. Neuerdings stellt die Deutsche Industrie-Werke A.-G., Spandau, neben ihrem bekannten D-Rad ein Transportfahrzeug her, das sich in ganz kurzer Zeit bereits in den meisten Geschäftszweigen ausgezeichnet eingeführt hat. Dieses Fahrzeug ist ein Dreiradwagen (vgl. Abbildung), der mit dem unverwüstlichen 12 PS starken D-Motor ausgerüstet ist und mit Führerschein für Motorräder und unter denselben Steuerbedingungen wie für diese gefahren werden kann. Der Wagen hat eine Ladefläche von 1600x920 mm (diese kann auf Wunsch für Spezialzwecke bis 2000x920 mm vergrößert werden) und kann eine Nutzlast von 500 kg als Pritschen oder Kastenwagen je nach dem Verwendungszweck befördern. Die Kraft des Fahrers, der bei schlechtem Wetter durch ein Verdeck mit Windschutzscheibe geschützt werden kann, wird durch die Verwendung eines bequemen Sesselsitzes hinter der Last und einer handlichen Automobilsteuerung geschont. Die Vorderradbremsen werden mit einem Fußhebel, die Hinterradbremse mit einem Handhebel betätigt. Die Bremswirkung ist wie diejenige einer Vierradbremse, so daß der Wagen auch in gebirgigem Gelände von großer Fahrsicherheit ist. Mit diesem Wagen, der sich besonders vortrefflich zu Eildienstfahrten für alle Branchen eignet, ist einem dringenden Bedürfnis der Geschäftswelt entsprochen, wofür der beste Beweis die gewaltige Nachfrage nach ihm ist, die bereits die Fabrik veranlaßt hat, das Fabrikationsprogramm erheblich zu erweitern.

Werbung

D-Rad Werbung Reklame L-7 Lieferwagen

Sonstiges

D-Rad L-7 Lieferwagen Abzahlungsbedingungen R9

Prospekt
Abzahlungsbedingungen
für das D-Rad
und
den D-Lieferwagen
(PDF; 0.8 MB)