D-Rad Modell R9 Luxus Als Anstoss für diese Dokumentation dienten mir einige Fotos, welche ein D-Rad Modell R9 rot in nahezu komplettem Originalzustand zeigen. Auf dem Typenschild ist interessanterweise kein Hinweis zur Luxusversion vorhanden. Die R9 Luxus-Modelle wurden in einer modernen, hellen Farbe "Indiana"-Rot geliefert. Auf besonderen Wunsch konnte man das Motorrad in der üblichen schwarzen Lackierung kaufen. D-Rad R9 rot (Bild aus Prospekt; Qülle: A. Wangler) In den Preislisten November 1928 und November 1929 wird die R9 Luxus wie untenstehend angepriesen. Dabei dürfte es sich noch um das Modell mit dem Stecktank handeln (wer weiss hierzu mehr?). Auf den Preislisten ist vermerkt: Zubehör farbig 10% Aufschlag, Beinschützer farbig RM 24.- (statt RM 17.50). Selbst die Touren- oder Touren-Sportseitenwagen konnten in schwarzer oder roter Lackierung erworben werden. Ob die Farbe sogar frei gewählt werden konnte, liess sich leider nicht ausfindig machen. Type R9 Luxus, 500 ccm Einzylinder, schräg nach vorne geneigte Anordnung, mit Gepäckträger, Fussbrettern, Vorder- und Hinterradständer, Kniepolstern am Brennstofftank, vollständigem Werkzeug, Nummernschild, Luftpumpe, vernickelte Lenkstange und Vorderfeder, sandgestrahltem Kurbelgehäuse, verchromtem Auspuff, besonders guter Lackierung, ferner ausgerüstet mit Stossdämpfer im Antrieb, Tiefbettfelgen mit Drahtseilreifen 27" x 4", Werkzeugkasten aus Leder mit Blechgehäuse und Steürungsdämpfer Ausführung K mit Magnetapparat 1350.-Dazu Karbidlampe 30.-Dazu Ballhupe 7.-Ausführung EZ mit kombinierter Zündlichtmaschine und elektrischer Beleuchtung 1550.-Dazu Ballhupe 7.- Die Preisliste Juni 1931 und 20. Mai 1932 sah wie folgt aus: Type R9 mit Satteltank, 500 ccm Einzylinder, schräg nach vorne geneigte Anordnung, mit Gepäckträger, Fussbrettern, Vorder- und Hinterradständer, Kniepolstern am Brennstofftank, vollständigem Werkzeug, Nummernschild, Luftpumpe, vernickelter Lenkstange, Felgen und Bereifung nach Wahl. Ausführung EZ mit kombinierter Zündlichtmaschine und elektrischer Beleuchtung In schwarzer Lackierung mit Horn und Tachometer 1080.- bzw. 910.-ohne Horn und Tachometer (nur 20. Mai 1932) 860.-In roter Lackierung mit Horn und Tachometer 1095.- bzw. 925.-ohne Horn und Tachometer (nur 20. Mai 1932) 870.-D-Rad Luxusmodell R9 Sind Ihnen weitere Informationen zur R9 Luxus / rot bekannt? Senden Sie mir eine Nachricht über das Kontaktformular! Standardmässige Ausrüstung der R9 Luxus Modelle: Vierfach vernickelte Lenkstange Vierfach vernickelte Vorderblattfeder Auspuffkrümmer, -leitung und -topf verchromt Besonders bearbeitetes Motorengehäuse Steürungsdämpfer und Stossdämpfer im Antrieb Spezialsattel Tiefbettdrahtseilfelgen 27" x 4" Werkzeugkästen mit Lederdeckel und Polsterung Bowdenzüge in Motorradfarbe Bosch Scheinwerfer TS150 bzw. ES150 sowie Bosch Horn FD6C in Motorradfarbe Bilder Gesamtansicht der R9 Luxus Riemann Suchscheinwerfer, Steürungsdämpfer und Veigel-Tachometer Die Motoren waren besonders gut verarbeitet und besassen ab Werk einen Stossdämpfer im Antrieb Ansicht von vorne Ansicht von hinten die Werkzeugkästen entsprechen hier den des R9 Tourenmodells die Lenkstange war vierfach vernickelt interessantes Detail: Die Bowdenzüge waren ebenfalls in roter Farbe ausgeführt! Brennstoffbehälter Bisher sind mir zwei verschiedene originale Satteltanks bekannt: Die erste Variante ist silberweiss lackiert. Die Tankoberseite und die dicken Zierstreifen seitlich sind weinrot lackiert und die feinen Linierungen in weiss gehalten. Der zweite Tank ist ebenfalls silberweiss lackiert. Die Tankoberseite und die dicken Zierstreifen seitlich sind schwarz. Die dicken Linierungen sind grün und die dünnen blau ausgeführt. grün blau Ein weiterer Brennstoffbehälter ist komplett in schwarz gehalten. Auf den ersten Blick sieht er original aus, auf den zweiten sieht man die silberweisse Farbe durchschimmern. Die Überresten des Rots sind hier viel heller. Originalfarbe?
Klicken Sie auf das grosse Bild oben, um dieses noch grösser anzeigen zu lassen.